Technologie

Unsere Hauptkompetenz besteht darin mithilfe spezieller Zusatzkameras und mithilfe von Computer Vision Algorithmen Tiefeninformationen aufzunehmen, zu verarbeiten und zusätzlich zur Farbinformation zu speichern. Aus diesen Tiefeninformationen können nun (fast) beliebig viele weitere Bilder berechnet werden. Für das klassische stereoskopische 3D, welches heute im Kino und im 3D-Fernsehen verwendet wird, berechnen wir daraus 2 Bilder mit einem wählbaren Augenabstand und wählbarer 3D-Tiefenwirkung. Für die autostereoskopische 3D-Darstellung, die in den 3D-Fernsehern der nächsten Generation zum Einsatz kommt, können aber beispielsweise 28 Ansichten berechnet werden, so dass der Inhalt mit unserem Verfahren direkt auf brillenlosen 3D-Displays dargestellt werden kann. Diese Aufnahme und 3D-Wiedergabe kann live erfolgen, lediglich die Nachverarbeitung für höhere Qualitätsansprüche und die Erzeugung von Verdeckungsinformation erfordert einen Offline-Prozess.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten über unsere Kernkompetenzen:

Start Technologie | Aufnahme von 3D Inhalten | Kalibrierverfahren | Nachverarbeitung | Demosequenzen